Seit vier Jahren biete ich Kinder Besser Verstehen Kurse für Eltern und Begleiter:innen von Kindern in Heidelberg an.

Über acht Wochen treffen wir uns in kleiner, wertschätzender Runde und tauschen uns zu allen Themen rund um Elternschaft und das beziehungsorientierte Zusammenleben mit Kindern aus.

Ich geniesse diese Tätigkeit als Kursleiterin sehr. Vom ersten Treffen, wann alle – inkl. ich! – aufgeregt und darauf gespannt sind, was auf sie zukommt, bis zum Abschlusstreffen, wann ich hören darf, welche Erfahrungen und Veränderungen die Teilnehmer:innen in ihren Beziehungen zu ihren Kindern und im Familienalltag wahrgenommen haben.

Nicht selten bekomme ich dabei eine Gänsehaut. Was sich alles durch einen Perspektivenwechsel in kurzer Zeit verändern kann und welche Aussicht es dann gibt, wenn die Weichen erstmal Richtung neue, wertschätzende Wege gesetzt sind.

Hier darf ich dir eine Auswahl der Elternstimmen meiner Kursteilnehmer:innen vorstellen. Vielleicht sind sie auch eine Inspiration für dich!

www.kinderbesserverstehen.net

Anna, Mutter von einer Tochter, 2 Jahre alt

Der Kurs hat unseren Alltag, meine Beziehung zu meinem Mann und zu unserer Tochter positiv verändert.

Ich bin sehr froh und dankbar, dass ich an deinem Kurs teilnehmen durfte. Es gab in den letzten Wochen viele Aha Effekte.

In den letzten Monaten hat mir die Leichtigkeit/Gelassenheit komplett gefehlt, aber durch die Teilnahme an deinem Kurs fand ich sie wieder.

Ich habe festgestellt, dass ich in vielen Situationen eine andere Einstellung habe bzw. meine Tochter besser verstehe und ich mich somit besser, leichter und glücklicher fühle.

Michael, Vater von drei Töchtern, 2 und 2 Jahre und 1 Jahr alt

Aus Überforderung mit drei Kindern unter zwei Jahren meldeten wir uns zum Kinder Besser Verstehen Kurs an.

Das Essen hat nicht geklappt. Das Einschlafen hat sehr schlecht geklappt. Wir waren mit der Situation und uns unzufrieden und wollten Verbesserung.

Jetzt nach dem Kurs verstehen wir unsere Kinder besser und können besser auf ihre Bedürfnisse eingehen, dadurch hat sich auch das Essen und Einschlafen verändert.

Wir sind alle entspannter geworden…

Der Kurs lohnt sich! Sogar wenn man denkt, dass man es schon gut macht, wird man neue Erkenntnisse machen.

Tanja, Mutter von einem Sohn, 3 Jahre alt

Gefühlt haben wir – ich und mein Sohn – nach dem Kurs weniger Konfrontationen

Ich versuche immer im Kopf zu behalten, dass er mit mir zusammenarbeitet, und das öffnet andere Perspektiven. Mal anhalten, auf mein Kind einzugehen, zu schauen, was es bewegt, seine Gefühle zu sehen, es einfach zu genießen…

Saša, Vater von zwei Kindern, 4 Jahre und 1 Jahr alt

Ich konnte unseren Tagesablauf und das Verhalten unseres Kindes anders betrachten.

Der Kurs war für mich sehr wertvoll. Bereits nach einem Treffen konnte ich unseren Tagesablauf und das Verhalten unseres Kindes anders betrachten. In ihrem Verhalten konnte ich auf einmal den Sinn erkennen und verstehen, was sie braucht.

Wir haben in unserem Tagesablauf eine kleine Änderung gemacht, die eine große Wirkung hatte.

Meine Kinder und ich sind entspannter, glücklicher und können vor allem in Verbindung miteinander in den Tag starten.

Ilona, Mutter von einem Sohn, 7 Jahre alt

Ich wollte die Kommunikation zu meinem Kind verbessern.

Ich beobachte mein Kind mehr. Wenn es wütend wird, behalte ich nun noch mehr die Ruhe.

Ich fühle mich jetzt sicherer und mehr verstanden.

Ich habe viele Denkanstöße, Tipps und auch Bestätigungen mitbekommen, es lohnt sich auf jeden Fall. Mir hat es wirklich gut gefallen.

Dale, Vater von drei Kindern,  8, 10 und 10 Jahre alt

Ich habe gemerkt, dass ich die Beziehungen zu meinen Kindern eher meiner Frau überlassen habe.

Ich wollte dies ändern und meine Kinder besser verstehen. 

Ich glaube nun besser auf Situationen im Alltag mit den Kindern zu agieren. Alt, eingeprägte Muster wurden erkannt, die eher aus meiner Kindheit stammten, die hinderlich waren hinsichtlich der Beziehungen mit den Kindern.

Katja, Mutter von zwei Töchtern,  5 und 10 Jahre alt

Der Übergang von der Grundschule ins Gymnasium parallel zu einer Quarantäne und Kurzarbeit und Baustelle hat mich an meine Grenzen im Umgang mit meinen beiden Kindern gebracht.

Ich reflektiere noch mehr als zuvor und sehe die Bedürfnisse hinter dem gezeigten Verhalten.

Ich kann nach gelegentlich dem ersten Strohfeuer wieder relativ zügig empathisch auf mein Kind zugehen. Es lohnt sich und die Kursgebühr ist besser investiert als in ein neues Kleidungsstück.

Mehr über mein Kinder Besser Verstehen Kursangebot findest du hier.

Beitragsbild von Rawpixel